Sie sind hier: Startseite > Jetzt handeln: DALE-UV muss verpflichtend bis zum 31.03.2012 umgestellt werden!

Url dieser Seite: http://www.medistar.de/medistar/aktuelles/dale-uv-muss-verpflichtend-umgestellt-werden

Jetzt handeln: DALE-UV muss verpflichtend bis zum 31.03.2012 umgestellt werden!

Hannover, 14.02.2012

DALE-UV (Datenaustausch mit Leistungserbringern in der gesetzlichen Unfallversicherung) wurde von der DGUV ins Leben gerufen, um Bürokratie in den Praxen zu vermeiden und deren Effizienz zu steigern.

Das ursprüngliche Verfahren basiert auf der Übertragung der Daten per VCS für das eine elektronische Signatur erforderlich war, um den Anwender eindeutig zu identifizieren. Diese Signatur wurde mittels der VCS-Karten über entsprechende Lesegeräte erzeugt und an die zu übertragenden Berichte und Rechnungen angehängt.

Die dafür im Einsatz befindlichen VCS-Karten werden in der für die Lesegeräte erforderlichen Form nicht mehr hergestellt. Deshalb hat man sich entschieden das bisherige VCS-Verfahren durch ein Verfahren mit telemed.net zu ersetzen, das die Karten nicht mehr erforderlich macht. Für die Identifizierung der Anwender wird telemed sogenannte Softzertifikate (Dateien, die die eindeutige Identifikation des Anwenders ermöglichen) bereitstellen. Diese Zertifikate werden von telemed verwaltet und automatisch verlängert.

Mit den durch die Umstellung erforderlichen Entwicklungsmaßnahmen wurde gleichzeitig eine Optimierung des DALE-Verfahrens in MEDISTAR durchgeführt.

Dabei wurde ein neues, komfortables und vollintegriertes Kommunikationsmodul für die Verarbeitung der BG-Dokumente integriert.

Für die Anwender ergeben sich dadurch folgende Vorteile:

  • Keine Erneuerung der VCS-Karten, keine neuen Karten-PINs.
  • Mehrere Versandplätze möglich.
  • Aufruf des Kommunikationsmoduls an beliebigen Plätzen.
  • Einfaches und übersichtliches Verwalten der DALE-UV-Dokumente (Quittungen, Berichte, Rechnungen).
  • Sichere und arztbezogene DALE-UV-Verarbeitung in größeren Praxiskonstrukten (mögliche Festlegung, wer welche Dokumente einsehen darf).
  • Nutzung der hochsicheren Netzinfrastruktur von telemed

Die Umstellung des DALE-Verfahrens auf telemed.net wurde auch gleichzeitig genutzt, um die bisher für die Speicherung der Dokumente genutzte Access-Datenbank auf die MEDISTAR-SQL Datenbank umzustellen.

Für die Anwender ist eine Umstellung des DALE-UV-Verfahrens bis zum 31.03.2012 erforderlich, weil zu diesem Zeitpunkt alle auf den Karten enthaltenen Zertifikate auslaufen und auch nicht mehr verlängert werden können. Dies gilt auch dann, wenn die Karten selbst noch gültig sind.

Nach dem 31.03.2012 ist also keine DALE-Abrechnung mit dem alten VCS-Verfahren mehr möglich.

Wir raten Ihnen, sich zeitnah mit Ihrem MEDISTAR-Vertriebs- und Servicepartner in Verbindung zu setzen!

24h Hotline

Bitte die PLZ angeben | Karte

Demoversion

Testen Sie ganz unverbindlich MEDISTAR. Hier bekommen Sie Ihre kostenlose Demo-DVD!

Newsletter

Bleiben Sie informiert - jetzt abonnieren!

Der Elektronische Mutterpass

Ihre MEDISTAR-Hotline-Rufnummer zum Nulltarif!

Praxiswelt

Qualitätsverbund MED-IT

Erleben Sie MEDISTAR auf der conhIT 2014

Auch in diesem Jahr präsentiert das MEDISTAR-Team seine bundesweit meistinstallierte Premiumsoftware MEDISTAR sowie zahlreiche unterstützende Lösungen für die Arztpraxis auf der conhIT 2014.

Besuchen Sie uns auf unserem Stand in Halle 1.2, Stand D-103

06.-08. Mai 2014
Messegelände Berlin
Messedamm 22
14055 Berlin

Wir freuen uns auf Sie!
Ihr MEDISTAR-Team

Nach oben

Kontakt

CompuGroup Medical Deutschland AG
Geschäftsbereich MEDISTAR
Karl-Wiechert-Allee 64
30625 Hannover

Postfach 61 03 06
30603 Hannover
Telefon: +49 (0) 511 5405-00
Telefax: +49 (0) 511 5405-109

URL: www.medistar.de
E-Mail: info@medistar.de

© 2014 CompuGroup Medical Deutschland AG, Geschäftsbereich MEDISTAR